Bundesgerichtshof 02.02.2011 Az.: XII ZB 467/10

Betreuungsrecht: Dem Antrag auf Aufhebung der Betreuung müssen Veränderungssachverhalte beigefügt werden.

Bundesgerichtshof, 02.02.2011, Az.: XII ZB 467/10 Sachverhalt: Die Betroffene begehrt die Aufhebung der für sie eingerichteten Betreuung. Sie leidet seit rund 40 Jahren an einer psychischen Erkrankung. Seit dem Tod des Ehemanns im Jahr 2000 entwickelte sich bei ihr ein … Weiterlesen

Über uns

Im Jahre 1992 wurde die im BGB geregelte „Vormundschaft" und "Pflegschaft für Volljährige" abgeschafft und durch das Betreuungsgesetz ersetzt. Menschen, die durch Behinderung, Alter oder Krankheit in der Besorgung ihrer Angelegenheiten beeinträchtigt sind und dringend der Hilfe durch

weiterlesen +
Leistungen

Generell kann es dazu kommen, dass Menschen ihre Angelegenheiten nicht mehr selber regeln können. In diesen Fällen kann vom jeweils örtlich zuständigen Betreuungsgericht eine rechtliche Betreuung eingerichtet werden. Als Betreuer kann ein ehrenamtlicher, ein Berufsbetreuer oder

weiterlesen +